Diesmal ist alles anders

Feb 15th, 2009 | By Mahalakshmi | Category: Allgemein, News

Diesmal ist alles anders – ist der teuerste Satz an der Börse.

 

Ob der Satz von Investorenlegende Sir John Templeton “Dieses Mal ist alles anders” dieses Mal wirklich stimmt weil dieses Mal wirklich alles anders ist – weil durch das Ausbrechen der Finankrise ein Paradigmenwechsel stattfindet und damit ein jahrzehntelanger Trend gebrochen wird – soll nachfolgende Analyse versuchen zu klären.

 

Aktienmärkte vor der Wende

 

Nach einer umfassenden Analyse historischer und aktueller Datensätze haben Aktienexperten eine Reihe von ermutigenden Signalen gefunden, die darauf hindeuten, dass die Kursverluste an den globalen Aktienmärkten inzwischen deutlich übertrieben sind und ein Wendepunkt daher kurz bevorstehen könnte. Allerdings warnen sie vor einer fortgesetzt hohen Volatilität, begleitet von anhaltend schlechten Datenveröffentlichungen.

 

Übertreibungen an den Börsen

 

An den Börsen kommt es an den Kapitalmärkten regelmäßig zu Übertreibungen. Obwohl diese nur in der Rückschau vollständig als solche erkennbar sind, „winken satte Belohnungen – oder es können zumindest hohe Verluste vermieden werden – wenn sie erkannt werden“, so ein Aktienexperte. Die Investmentexperten weisen darauf hin, dass Anleger gerade erst vor etwa zwei Jahren nicht angemessen für die von ihnen eingegangenen Risiken kompensiert wurden – eine Beobachtung, die viele ignorierten und dementsprechend teuer bezahlen mussten.

 

„Heute erhalten Anleger eine großzügige Vergütung für die von ihnen eingegangenen Risiken: Die US-Leitzinsen sind nahe Null, die Renditen am Rentenmarkt – selbst die der bonitätsstärkeren Instrumente – haben zum Teil ‚verrückte‘ Höhen erreicht, und die Berg- und Talfahrt am Aktienmarkt geht weiter. Anders ausgedrückt: Die aktuelle ‚Hype‘ scheint ‚Risikovermeidung‘ zu heißen.“

 

Zeichen für Trendwende an den Börsen

 

Die Investmentexperten verweisen auf einige Indikatoren, die sich in der Vergangenheit häufig als Vorboten einer kurz bevorstehenden Trendwende erwiesen haben und damit einen guten Zeitpunkt für einen Wiedereinstieg am Aktienmarkt signalisierten. Dazu gehören eine expansive Geld-, Fiskal- und Steuerpolitik, deutliche Kursverluste am Aktienmarkt, die zu entsprechend attraktiveren Wertzuwachschancen für Investoren führen, ein extremer Pessimismus bzw. große Ängste unter den Anlegern, eine schrumpfende Wirtschaft sowie Stimmungs- und Kurstrends, die darauf hindeuten, dass der Ausverkauf an den Aktienmärkten fast abgeschlossen ist. Alle diese Faktoren treffen auch auf die aktuelle Situation zu, meinen die Aktien-Analysten.

 

Diesmal ist alles Anders

 

Die getroffenen Schlussfolgerungen sind natürlich nur dann wirklich relevant, wenn sich die typischen Muster der Vergangenheit auch dieses Mal wiederholen sollten. Angesichts der „klar überwiegenden günstigen Indizien“ erinnern sie jedoch an eine wichtige Beobachtung des berühmten Investors John Templeton, der sagte: „Die vier teuersten Wörter für Anleger lauten: ,Diesmal ist alles anders.‘“

Tags:


Leave Comment